Willkommen

auf der Seite des Vereins Anny-Trapp-Preis e.V.

 

Zur Ehrung von Frau Anny Trapp, Eutin, verleiht der Verein jährlich den

"Anny-Trapp-Preis"

.
Der Preis, der seinerzeit mit DM 3000,- ( heute 1500.- Euro) ausgelobt wurde, soll an eine Bürgerin / einen Bürger bzw. an eine Gruppe von Bürgern aus dem Kreise Ostholstein verliehen werden, die sich durch ihr soziales Engagement für Behinderte, Kinder und ältere Mitbürger ausgezeichnet haben.

Aktuelles

Verleihung des Anny-Trapp-Preis 2018

 

Am 21.12.2018 dem 117. Geburtstag von Anny Trapp wurde im Stadtcafe in Eutin zum 28. Mal der Anny-Trapp-Preis durch unseren Verein verliehen.
Der Preis ging in diesem Jahr zu gleichen Teilen an die Villa Wir e.V. und die
Arbeitsgemeinschaft der Behindertenvertretungen in Ostholstein e.V.

Die Vorsitzende unseres Vereins Gisela Poersch erinnerte in ihrem Grußwort vor den zahlreichen Gästen,


darunter die Landtagsabgeordnete der SPD und Vorstandsmitglied Regina Poersch, den Landtagsabgeordneten der CDU Tim Brockmann, den Kreispräsidenten des Kreises Ostholstein Harald Werner sowie den Bürgervorsteher der Stadt Eutin Dieter Holst, noch einmal an das Wirken von Anny Trapp.
Der Gedanke einer inklusiven Gesellschaft war, bereits lange bevor mit dem Begriff der Inklusion die Ziele und Werte im Umgang mit Menschen mit körperlichen, geistigen oder sozialen Beeinträchtigungen definiert worden sind, Maxime ihres politischen Handelns.
Deshalb setzte sie sich Zeit ihres Lebens mit großer Energie und Tatkraft dafür ein, dass wie auch immer benachteiligte Menschen Hilfen bekommen, um ihr Leben zu meistern und in ihrer Andersartigkkeit akzeptierter Teil unserer Gesellschaft sein zu können.
Der Verein Anny-Trapp-Preis e.V. vergibt deshalb den Anny-Trapp-Preis in jedem Jahr an Organisationen und Personen, die sich für eben diese Menschen besonders einsetzen.


"Die diesjährigen Preisträger zeichnet aus, dass sich beide Vereine im Sinne einer inklusiven Gesellschaft engagieren" würdigte Laudatorin Regina Poersch das Engagement des Vereins Villa Wir aus Bad Schwartau und der Arbeitsgemeinschaft der Behindertenvertretungen im Kreis Ostholstein e.V.
Allerdings mit völlig unterschiedlichen Zielrichtungen, Themen und Handlungsfeldern.
" und dies verdeutlicht einmal mehr aber auch die Vielfältigkeit der gesellschaftlichen Aufgaben, die sich hinter dem Begriff Inklusion verbergen!" so Regina Poersch weiter, "deshalb haben wir in diesem Jahr auch entschieden, den Preis unter zwei so unterschiedlichen Preisträgern aufzuteilen, deren Engagement für die große Aufgabe der Inklusion unser Verein für gleichermaßen wichtig hält!"

Der Verein Villa Wir e.V. aus Bad Schwartau hat ein Wohnprojekt für fünf Menschen Menschen mit Beeinträchtigungen in Bad Schwartau initiiert. Ab Febraur 2019 ist es soweit. Dann werden die in einer Mehrfamilienwohnanlage in Bad Schwartau integrierten Wohnräume bezugsfertig sein. Der Verein Villa Wir veranstaltet darüber hinaus monatliche Aktivitäten an denen behinderte und nichtbehinderte Menschen gleichermaßen teilnehmen können.

"Unser wichtigstes Anliegen ist es, Menschen mit Schwerbehinderung in Arbeit zu bringen!" so beschreibt Inga Orlowski, die 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen (AG-SBV) in Ostholstein e.V., die Kernaufgabe ihres Vereins, dessen Arbeit so Laudatorin Regina Poersch " ... zu oft im Verborgenen stattfindet."
Der Anny-Trapp-Preis soll deshalb auch ein wenig dazu beitragen, diese wertvolle Arbeit bekannt zu machen, oder wie es der Kreispräsident des Kreises Ostholstein Harald Werner in seinem Grußwort und seinen Glückwünschen für die Preisträger treffend ausdrückte "... diejenigen, die still und leise arbeiten, ins Licht zu holen!"

Für die Villa Wir nahmen Gisela und Marcel Babies,





für die AG-SBV Inga Orlowski und Michaela Heinrichs, aus der Hand der 1. Vorsitzenden des Anny-Trapp-Vereins Gisela Poersch und Laudatorin und Vorstandsmitglied Regina Poersch die Urkunde und den symbolischen Scheck für das Preisgeld in Empfang.
Danach war für die anwesenden Gäste noch ausgiebig Gelegenheit, sich in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen, mit den PreisträgerInnen über ihre Arbeit und ihre Pläne für die Zukunft auszutauschen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei allen Mitgliedern und Förderern für die Unterstützung unseres Vereins und wünschen Ihnen allen für das Jahr 2019 viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit.
Mit Ihrer Hilfe ist es uns gelungen, nunmehr bereits zum 28. Mal, den Anny Trapp Preis zu verleihen und wir hoffen, auch im neuen Jahr wieder Menschen, die sich für die Benachteiligten in unserer Gesellschaft einsetzen, mit diesem Preis eine kleine Anerkennung geben zu können.

Bericht Ostholsteiner Anzeiger vom 22.12.2018

Bericht Lübecker Nachrichten vom 23.12.2018



Informationen über Anny Trapp in der SPD Geschichtswerkstatt

 

Unter dem Link
SPD-Geschichtswerkstatt
finden Sie ein Kurzportrait über Anny Trapp und ihr Wirken.